Was wird in 2013 innerhalb Deutschlands gewählt?

Das neue Jahr bringt für einige Politiker einen Wahlkampf mit sich, und das nicht zu knapp. Denn einige Wahlen stehen an, die lange vorbereitet werden.

Gleich am 20. Januar findet in Niedersachen die Wahl zum 17.Landtag statt. Bei den letzten derartigen Wahlen im Jahr 2008 ging die CDU als stärkste Kraft hervor mit fast der Hälfte aller abgegebenen Stimmen. Diese Wahl gleich in den ersten Tagen des neuen Jahres gilt als Stimmungstest für die Bundestagswahlen. Es stellen sich 11 Parteien zur Wahl.

Am 26. Mai folgen die Kommunalwahlen in Schleswig-Holstein und am 15. September die Landtagswahlen in Bayern. Seit der letzten Landtagswahl ist die CSU nach 46 Jahren nicht mehr die absolute Mehrheit in Bayern und ging daher eine Koalition mit der FDP ein. Allerdings blieb sie nach wie vor die mit Abstand stärkste Kraft.

Danach folgt am 22. September die mit Spannung erwartete Wahl zum 18. Deutschen Bundestag. Seit der letzten Wahl in 2009 regiert eine schwarz-gelbe Koalition mit CDU, CSU und FDP mit Bundeskanzlerin Angela Merkel. Sie tritt für eine dritte Amtszeit zum Wahl an.
Aktuellen Umfragen zufolge hat die CDU momentan die Nase vorn, gefolgt von der SPD. Allerdings ist eine eindeutige Prognose nicht abzugeben und es ist im Moment noch alles offen.

Weiterhin folgt dann noch die Landtagswahl in Hessen, deren Termin noch nicht festgelegt wurde. Als wahrscheinlich wird der November angesehen. Umfragen vor circa einem Monat ergaben einen Sieg für die CDU, dicht gefolgt von der SPD. Linke, Piraten und FDP wären ungefähr gleichauf.

Bildquelle: Gerd Altmann / pixelio.de